Die Mitte Kanton Zug

Vermögensschädigung: Wo lauern die Gefahren?

Kriminelle nutzen nicht nur das Telefon, um an vertrauliche Informationen zu gelangen, sondern vermehrt auch das Internet.

Nebst dem berühmten Enkeltrick geben sich die Betrüger u.a. auch als falsche Polizisten aus, als Mitarbeiter einer IT-Supporterfirma, als liebensbedürftige Personen mit Partnerwunsch  –  primär ist das Ziel dasselbe: An Geld oder vertrauliche Daten, wie Passwörter und Bankverbindungen zu kommen.

Mit diesem Anlass wollen wir keine Angst schüren, sondern die Teilnehmenden sollen von Fachpersonen der Zuger Polizei erfahren, wie sie sich am besten vor Betrügern und vor betrügerischen Angeboten schützen können.

Zu dieser Informationsveranstaltung vom Mittwoch, 25. März 2020, 14.00 Uhr, in der Zuger Polizei, an der Aa 4, Zug,  sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Anmeldung bis am 20. März 2020 an CVP 60+ Kanton Zug, Holderbachweg 1, 6315 Oberägeri oder 041 / 760 65 90

Wir freuen uns mit Ihnen auf eine interessante und aufschlussreiche Veranstaltung.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.