Die Mitte Kanton Zug

Parteiversammlung bei Wurst und Bier

Petrus zeigte ein Herz für die Hünenberger «CVP-Familie». Die Parteiversammlung fand am Montag, 27. Mai 2019, in lauschiger Atmosphäre im Seeclub statt. Rund 30 Personen waren der Einladung gefolgt. Gemeinsam schauten sie auf das vergangene Wahljahr zurück und voraus auf die Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 17. Juni 2019.

Im Jahresrückblick kam das Co-Präsidium auf die erfolgreichen kommunalen und kantonalen Wahlen zu sprechen: Renate Huwyler wurde mit einem glänzenden Resultat zur Gemeindepräsidentin gewählt. Ein ebenso tolles Ergebnis konnte Thomas Anderegg bei seiner Wiederwahl als Gemeinderat erzielen. Anna Bieri und Heinz Achermann verteidigten erfolgreich unsere beiden Kantonsratssitze. Dieser Erfolg wirkte sich auch positiv auf die Anzahl der parteiinternen Delegiertensitze aus, wird doch die CVP Hünenberg neu 19 der insgesamt 200 kantonalen Delegierten stellen können.

An der GV wurden sämtliche Parteiorgane für zwei Jahre gewählt. Nach einem Jahr Co-Präsidium übernimmt Anita Zimmermann wie geplant das alleinige Präsidium. Unterstützung erhält sie durch die Vorstandsmitglieder Thomas Anderegg, Renate Huwyler, Anna Bieri, Antonia Walker, Beda von Reding und Lars Suter. Neu wirkt zudem Kantonsrat Heinz Achermann im Vorstand mit. Alle Mitglieder wurden einstimmig und mit Applaus gewählt.

Die Präsidentin der kantonalen CVP, Laura Dittli, war ebenfalls im Seeclub zu Gast. Sie überbrachte Grüsse vom kantonalen Parteivorstand und blickte voraus auf die eidgenössichen Wahlen. Da werde die CVP Zug gefordert sein. Sie dankte den Anwesenden für ihre gute Arbeit in der Gemeinde und auf kantonaler Ebene.

Nach Abschluss der GV und gestärkt mit einer Bratwurst vom Grill beschäftigten sich die Mitglieder mit den Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung vom 17. Juni 2019. Dabei folgt die CVP in allen Punkten den Empfehlungen des Gemeinderates.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.