Die Mitte Kanton Zug

Interpellation zur Weiterführung des Seewegs

Im Vorfeld zur Ortsplanung 2008 konnten die Einwohnerinnen und Einwohner von Unterägeri im Rahmen eines Fragebogens ihre Wünsche zu einer attraktiven Ortsplanung zuhanden des Gemeinderats einbringen.

Es stellte sich heraus, dass viele Einwohnerinnen und Einwohner es schätzen würden, wenn der heutige Seeweg (ab Strandbad bis zur Wilbrunnenstrasse) auf der gleichen Bachseite des Hüribachs von der Wilbrunnenstrasse bis zur Höfnerstrasse weitergeführt werden könnte.

Unsere Fragen an den Gemeinderat

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Weiterführung des Seewegs (auf der gleichen [linken] Bachseite des Hüribachs) realisiert werden kann? In welchem Zeithorizont ist dieses Projekt realisierbar?
  • Steht der Wunsch nach einer Verlängerung des Seewegs z.B. im Zusammenhang mit der Aufwertung der Grünzone im neuen Raumplanungskonzept ebenfalls auf der Agenda des Gemeinderats?
  • Ist der Gemeinderat bereit, mit den Grundeigentümern Verhandlungen aufzunehmen, so dass die Weiterführung des Seewegs von der Wilbrunnenstrasse zur Höfnerstrasse mittelfristig realisiert werden kann?

Besten Dank für die Beantwortung anlässlich der Gemeindeversammlung vom 19. Juni 2017.

CVP Unterägeri, Vorstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.